zur Übersicht

Einsatz Ertrinkungsunfall (Di 23.07.2019)
Badeunfall nach Wachschluss am Tankumsee

Einsatzart:Ertrinkungsunfall
Einsatztyp:WRD stationär
Einsatztag:23.07.2019 - 23.07.2019
Alarmierung:Alarmierung durch Passanten
am 23.07.2019 um 20:22 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 20:25 Uhr
Einsatzende:23.07.2019 um 22:15 Uhr
Einsatzort:Tankumsee (Isenbüttel)
Einsatzauftrag:Personensuche 
Einsatzgrund:Vermisste Person unter Wasser
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Wachleiter/-führer
  • 1 Bootsführer
  • 1 Bootsgast
  • 3 Sanitäter SAN A/B/C RS RA
  • 8 Wasserretter
0/1/13/14
Eingesetzte Einsatzmittel - Rettungsboot (RTB) - 76-78-01 -

Kurzbericht:

Während sie beim Aufklaren der Station waren, wurden die Rettungsschwimmer der DLRG am Tankumsee zu einer Personensuche am heutigen Abend gegen 20:20 Uhr alarmiert. Eine Gruppe junger Erwachsener meldete einen ihrer Begleiter als vermisst. Sie hätten den jungen Mann beim Schwimmen aus den Augen verloren.
Daraufhin wurde das Rettungsboot wieder zu Wasser gelassen und bereits drei Minuten später konnte mit der Lageerkundung begonnen werden. Parallel bereiteten sich acht Schnorcheltaucher zur Suche in einer Schnorcheltauchkette vor. Um 20:27 Uhr wurden über die Leitstelle Gifhorn weitere Rettungskräfte alarmiert.
Die Besatzung des Motorrettungsbootes suchte entlang des Seeufers und die Schnorcheltauchkette entlang der geschwommenen Strecke im See nach der vermissten Person. Um 20:36 Uhr trafen die angeforderten Kräfte von Rettungsdienst, freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Isenbüttel und Polizei ein.
Um 20:50 Uhr trafen mit Christoph 4 ein Rettungshelikopter und ein Polizeihelikopter am Tankumsee ein. Der Polizeihelikopter suchte daraufhin mit einer Wärmebildkamera den See ab.
Gegen kurz nach 21 Uhr trafen Taucher der Berufsfeuerwehr Wolfsburg an der Einsatzstelle ein und übernahmen die Suche an den tieferen Stellen des Tankumsees. Sie lösten die bis dahin eingesetzten Schnorcheltaucher der DLRG ab. Die Wassertiefe im abgesuchten Bereich liegt bei ca. 5-15 Metern.
Der Einsatz musste am Abend auf Grund der Dunkelheit erfolglos abgebrochen werden.
 

Bilder:

Einsatzste...