28.05.2015 Donnerstag  Verdienstabzeichen in Gold für Ursula Kakuschky

Bericht zum Bezirksrat vom 18. April 2015

Brome/Braunschweig (gm). Am 18.4.2015 tagte der Bezirksrat des DLRG Bezirks Braunschweig e.V. im Otterzentrum in Hankensbüttel. In den Grußworten dankte Peter Dietz, stellvertretender Landrat und stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Hankensbüttel, der DLRG für die geleistete Arbeit. „Ich bin wirklich froh, dass es Sie gibt “, so Dietz. Gleichzeitig zeigte er sich erschrocken darüber, dass etwa 40 Prozent der Kinder heute nicht mehr richtig schwimmen können.

Das Thema Schwimmausbildung beschäftigt den Bezirk seit einiger Zeit. Der Bezirksrat hat dem Vorstand zusätzliche Mittel über einen Nachtragshaushalt für das aktuelle Geschäftsjahr genehmigt. Diese sind bereits für ein „Symposium Schwimmfähigkeit“, das für den 9. Oktober 2015 in Braunschweig geplant ist, eingestellt. Der Vorstand wurde auf Antrag der Revisoren einstimmig entlastet.

In seinem Jahresbericht brachte der Bezirksleiter Helmut Fichtner seinen Unmut über die aktuelle Zusammenarbeit zwischen dem Bezirk Braunschweig und dem Landesverband Niedersachsen gegenüber dem anwesenden Vizepräsidenten des Landesverbandes, Prof. Dr. Steffen Warmbold, zum Ausdruck.

Seit dem Beginn ihrer Mitgliedschaft vor über 40 Jahren übernahm Ursula Kakuschky das Amt der Schatzmeisterin in der Ortsgruppe Brome bis 2006. 2006 übernahm sie die Funktion der stellvertretenden Schatzmeisterin der OG Brome, die sie bis heute innehat. Für dieses außergewöhnliche Engagement wurde Ursula Kakuschky mit dem Verdienstabzeichen der DLRG in Gold ausgezeichnet.

Kategorie(n)
Presse

Von: Gerrit Meisel

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Gerrit Meisel:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden